Direkt zum Inhalt springen
15.06.2018

Studienwoche 2018 in Dublin

Unsere Studierenden des MBA Human Resources Management waren im Mai eine Woche zu Gast in der irischen Hauptstadt Dublin. Neben Vorlesungen am Institute for Public Administration (IPA) und an unserer Partnerhochschule dem Dublin Institute of Technology (DIT) besuchte die Gruppe die HR-Abteilungen von Guinness und Workday.
Studiengang MBA Human Resources Management zu Besuch in Dublin

Ein „perfekter Mix aus Vorlesungen, Unternehmensbesuchen und einem Eintauchen in die irische Kultur“ so lautete die einstimmige Meinung des 10. Studienjahrgangs des „MBA Human Resources Management“ über seine Auslandswoche in Dublin.

Die Woche startete mit heißen Debatten mit irischen Dozenten am Institute for Public Administration (IPA) zu Fragestellungen wie: Steuert Irland nach Jahren des kontinuierlichen Wachstums bereits auf die nächste ökonomische „Bubble“ zu? Welche Konsequenzen fürchtet Irland durch den Brexit? Welche Auswirkungen hat das auf HR? Weiter ging es mit einem „warm welcoming“ seitens unserer Partnerhochschule des Dublin Institute of Technology (DIT) und einigen Vorlesungen irischer Dozenten zu den Themen Leadership und Strategic HRM. Die Studierenden besuchten die HR-Abteilungen von Workday und Guinness und tauschten sich mit den jeweiligen HR Business Partnern zu aktuellen HR-Themen wie dem allgegenwärtigen Fachkräftemangel und was sich Unternehmen dagegen einfallen lassen, aus. Bei Guiness gipfelte der Besuch in einer VIP-Führung, die mit einem selbst gezapften Bier auf der 360°-Terrasse seinen Ausklang fand.

Auch in den öffentlichen Sektor durfte die Gruppe hineinschnuppern: Am Ende der Woche fuhr sie zu Malahide Castle, in dem das Fingal County Council untergebracht ist, und reflektierten mit der dortigen HR-Abteilung die Herausforderungen der wirtschaftlichen Entwicklung für den öffentlichen Sektor und die dortigen HR-Abteilung. Neben Vorlesungen und Unternehmensbesuchen durfte ein Besuch an der Küste bei herrlichstem Sonnenschei, der eine oder andere Pub-Besuch sowie eine Führung in der Jameson Distillery natürlich nicht fehlen. Alle waren sich einig: Es war ein rundes, vielseitiges, spannendes Programm.