Wie Covid-19 zu einer Spende führte

Auch für die Studierenden der MAH Management Academy Heidelberg lief dieses Jahr vieles anders als geplant. Statt bei einem gemütlichen Abschlussabendessen das Studium Revue passieren zu lassen, gab es lediglich einen Austausch über Zoom.

Doch das für das Abendessen geplante Geld sollte eine sinnvolle Verwendung finden, um diejenigen zu unterstützen, die zusätzlich zu den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie ohnehin eine schwere Bürde zu tragen haben.

Von Seiten der MAH kam die Idee einer Spende auf wofür der Betrag des Abendessens großzügig auf 1000€ aufgerundet wurde. Die Spende sollte einer Organisation vor Ort zu Gute kommen. Mit den Waldpiraten Heidelberg wurde hier ein tolles Projekt gefunden.
Die Waldpiraten helfen krebskranken Kindern und deren Geschwistern in Camps auf ihrem Weg zurück ins Leben. In den Camps können die Teilnehmenden eigene Möglichkeiten neu entdecken und ihre Krankheit für ein paar Augenblicke vergessen.
Leider war ein Besuch der Einrichtung aufgrund der Coronasituation nicht möglich und so ließen die MAH-Mitglieder sich etwas Kreatives einfallen, um den Spendenscheck über 1000€ zu übergeben: Der Scheck wurde virtuell von einer Person zur Anderen durch die Kacheln der Videokonferenz überreicht, bis er schließlich bei Frau Müller von den Waldpiraten ankam.
Die MAH Management Academy Heidelberg und ihre Studierenden freuen sich mit den Waldpiraten ein Projekt gefunden zu haben, welches in der Zeit der Pandemie jenen hilft, die es aktuell besonders schwer haben.

Management Academy Heidelberg spendet für die deutsche Kinderkrebsstiftung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *