Direkt zum Inhalt springen

Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten eines berufsbegleitenden Master-Studiums

Unsere nebenberuflichen Master-Studiengänge sind so konzipiert, dass Sie weiterhin vollzeit Ihrer Berufstätigkeit nachgehen können. Dadurch dass Sie parallel zum Studium erwerbstätig sind, lässt sich schon ein gewisser Teil der Studienkosten kompensieren.

Darüber hinaus gibt es folgende grundsätzliche Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Ihr Arbeitgeber Sie bei einem berufsbegleitenden Master- bzw. MBA-Studium unterstützen und fördern kann:

Finanzielle Förderung

Ihr Arbeitgeber übernimmt einen Teil oder die gesamten Kosten des Studiums. Bei kompletter Finanzierung des Studiums durch den Arbeitgeber wird dieser meist eine Verpflichtungsvereinbarung mit Ihnen eingehen. Das bedeutet, Sie binden sich vertraglich für einige Jahre nach Abschluss des Studiums an das Unternehmen, in der Regel sind dies 3-5 Jahre.

Falls Ihr Arbeitgeber plant, mehrere Teilnehmer für unsere Studiengänge zu entsenden: wir bieten Unternehmen attraktive Sonderkonditionen in Form von Rahmenverträgen.

Zeitiche Freistellung

Auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Zum Beispiel stellt das Unternehmen, in dem Sie beschäftigt sind, Sie z.B. für die Präsenzphasen oder für einen Tag in der Woche frei oder gewährt Ihnen bezahlten oder unbezahlten Sonderurlaub.

Suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber und verdeutlichen Sie ihm den Nutzen des Studiums für Sie und das Unternehmen. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Studienentgelt und Studienkosten (Studiengebühren, Bücher, Fachzeitschriften sowie evtl. anfallende Fahrt- und Übernachtungskosten) sind in der Regel steuerlich absetzbar.

Wir bieten Ihnen flexible Zahlungsmodelle an, die individuell vereinbarte Ratenzahlungen ermöglichen. Gemeinsam mit Ihnen finden wir zusammen eine für Ihre persönliche Situation maßgeschneiderte Lösung - sprechen Sie uns an!

Der Markt für Bildungs- oder Studienkredite ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Seien Sie achtsam, da die Modalitäten sehr stark variieren können.

Eine Möglichkeit für unsere Studierenden ist der Bildungskredit der Sparkasse Heidelberg.  

Auch für Menschen, die berufsbegleitend studieren und Ihren Master oder MBA machen möchten, gibt es passende Stipendien.

Wir haben für Sie eine Auswahl von Stipendien (weitere folgen in Kürze) zusammengestellt:

Bildungsurlaub oder häufig auch als Bildungsfreistellung bezeichnet, ist eine Art von bezahltem Urlaub zur beruflichen Weiterbildung. In der Regel haben Sie Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub pro Jahr.

In den einzelnen Bundesländern gibt es unterschiedliche Regelungen für die Beantragung von Bildungsurlaub. Für Sie zählt das Bundesland, in dem Sie beschäftigt sind. Oft sind eine gewisse Unternehmensgröße und die Dauer Ihres Beschäftigungsverhältnisses eine Voraussetzung. In Bayern und Sachsen gibt es leider keine Bildungsurlaubsgesetze.

Für die Studiengänge der Hochschule Ludwigshafen in Kooperation mit der Management Akademie Heidelberg gGmbH können Sie Bildungsurlaub beantragen.

Wir sind z.B. für folgende Bundesländer anerkannt:

  • Baden-Württemberg: Die Hochschule Ludwigshafen ist anerkannte Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz.
  • Rheinland-Pfalz: Unsere Studiengänge sind nach dem rheinland-pfälzischen Bildungsfreistellungsgesetz anerkannt.
  • Bremen: Unsere Studiengänge sind als Bildungsveranstaltungen nach dem Bremischen Urlaubsbildungsgesetz anerkannt.

Sie arbeiten in einem anderen Bundesland? Sprechen Sie uns an, gerne unterstützen wir Sie.